Tagung „Open Data – Closed Data – Leaked Data Die Zukunft von Open Data in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung“ – 27./28.September 2013

Open Data – Closed Data – Leaked Data

27.+28. September 2013
Öffentliches Symposium des GI-Fachbereichs »Informatik und Gesellschaft«

Einladung

Informatiksysteme sind keine rein technischen, sie müssen in ihren gesellschaftlichen Kontexten geplant, entworfen und konstruiert werden. Dies gilt in besonderer Weise für ihre (beabsichtigt und unbeabsichtigt) anfallenden Daten.

Der GI-Fachbereich »Informatik und Gesellschaft« lädt Sie am 27. und 28. September zu einem zweitägigen Symposium ein, um über gesellschaftliche Dimensionen von digitalen Daten zu sprechen. Veranstaltungsort ist das Forschungszentrum »Kultur und Informatik« der HTW Berlin.

Open Data – Closed Data

Am Freitag beschäftigen wir uns mit der Zugänglichkeit (bzw. der Unzugänglichkeit) von Daten in Forschung und Politik.

Der Umgang mit digitalen Daten in der Wirtschaft, der Wissenschaft, in der Politik oder in der öffentlichen Verwaltung hat Einfluss auf die Gestaltung unserer Gesellschaft. Der Ansatz der unter dem Schlagwort „Open Data“ verfolgt wird, bietet das Potenzial für eine transparentere Gesellschaft durch den offeneren Umgang und Austausch von Wissen sowie relevanten Daten. Zeitgleich wirft dieser Ansatz Fragen des Daten- und Urheberschutzes auf. In diesem Spannungsfeld bewegt sich die Jahrestagung des Fachbereichs ‚Informatik und Gesellschaft‘ der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI).

Leaked Data

Am Samstag liegt der Fokus auf der unfreiwilligen Veröffentlichung von geheimen Daten. Was motiviert Whistleblower?

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos. Sie erleichtern uns die Planung, wenn Sie sich unter jochen.koubek(at)uni-bayreuth.de anmelden.

Das aktuelle Programm sowie die Möglichkeit zur kostenfreien Anmeldung für die Veranstaltung sind ab sofort möglich unter http://fb-iug.gi.de/informatik-und-gesellschaft-iug/tagung-2013.html

 

Programm (Änderungen vorbehalten)

Freitag Open Data – Closed Data
10:00 Uhr Ankunft und Einstimmung mit Kaffee
Eröffnung durch den Fachbereichssprecher Jochen Koubek, Vorstellung des Fachbereichs Informatik und Gesellschaft und aktueller Themen
11:00 Uhr Grußworte des Präsidenten der GI, Herrn Oliver Günther
11:15 Uhr Open Data, Open Access, Open Alles: Jens-Martin Loebel, FG Langzeitarchivierung
11:45 Uhr Mittagspause
13:00 Uhr Aspekt Emulation: Dirk von Suchodoletz, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
13:45 Uhr Aspekt Zugänglichmachung: Andreas Lange, Leiter des Computerspielemuseums Berlin
14:30 Uhr Kaffeepause
15:00 Uhr Aspekt Urheberrecht: Armin Talke, Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
15:45 Uhr Aspekt Datenschutz: Philipp Richter, Universität Kassel (acatech)
16:30 Uhr Kaffeepause
17:00 Uhr Aspekt Infrastruktur/Open Government: Thomas Langkabel, Microsoft Deutschland GmbH (D21)
18:00 Uhr Podiumsdiskussion
ab 19:00 Uhr Geselliges Beisammensein, unabhängig vom (Grill-)Wetter
Samstag Leaked Data
10:00 Uhr Empfang mit starkem Kaffee.
10:30 Uhr Vortrag »Chronik von PRISM«
Begriffsklärung Whistleblowing
Kurzvortrag »Persönliche Motivation von Whistleblowern« (geplant)
11:30 Uhr Gruppenarbeit (Workshop)
Sammlung von Forderungen an Wissenschaft und Politik
ca. 13:30 Uhr Ende der Veranstaltung
Veröffentlicht in Veranstaltungshinweise